NaturKunstBetrachtung

Conny Niehoff-Malerei

Die besten Motive für die abstrakte Malerei findet man draußen in der Natur.

Der Hagelsturm am Donnerstag hat Bäume gespalten, zerissen und regelrecht die Borke vom Stamm geschält.

Aber die Natur erholt sich schnell, zwar sind fast keine Mohn und Kornblumen mehr zu sehen, die Kornfelder und Maisfelder sind wie gemäht, die Feldränder platt.

Aber es kommen ja die Juliblüher. Die Natur lässt sich nicht unter kriegen.

IMG_1518IMG_1520IMG_1521IMG_1523IMG_1525IMG_1526IMG_1527IMG_1528IMG_1529IMG_1530IMG_1531IMG_1532IMG_1533IMG_1535IMG_1536IMG_1537IMG_1538IMG_1543IMG_1547IMG_1550IMG_1558IMG_1559IMG_1560IMG_1561IMG_1562IMG_1563IMG_1565IMG_1566IMG_1567IMG_1568IMG_1569IMG_1570IMG_1571IMG_1572IMG_1573IMG_1574

Ursprünglichen Post anzeigen

Ein Gedanke zu “NaturKunstBetrachtung

  1. Ja und nein, liebe Conny, ja, die Natur ist eine unerschöpfliche Quelle, auch für die abstrakte Malerei, nein dazu, dass sich die Natur nicht unterkriegen lässt, lässt sie auch einerseits nicht, aber wenn Getreidefelder zerstört werden, dann fehlt am Ende das Getreide, noch haben wir Globalwirtschaft, was aber, wenn es überall zu größeren Verlusten kommt?!
    herzlichen Dank für die zauberhaften Fotos und herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s