Lächeln darf man auch mal über kommerzielle Dinge

Ich weiß, ich hatte mir vorgenommen kommerziellen Dingen nicht mehr so viel Beachtung zu schenken. Ich bewundere die Leute, welche ihr Leben reduzieren, nur noch das haben was sie wirklich brauchen und wenn ich ehrlich bin, wäre meine Wohnung um zwei drittel leerer, wenn ich mal aussortieren würde. Und mein Kleiderschrank hätte wohl viele leere Fächer.

AAAAAber…..kann man an einem lila Kleid vorbeigehen? Ich bin ja auch nur ’ne Frau.

Es gab hier schon die ersten Beschwerden wo mein Lächelblog bleibt, doch doch, ich habe sehr viel gelächelt in den letzten Tagen, bin nur nicht wirklich dazu gekommen darüber zu berichten. Ich hatte einen tollen Wochenendkurs mit ganz lieben Teilnehmern und es sind viele interessante Bilder entstanden.

Und ein großes Lächeln bekam ich beim Öffnen eines Paketes von einer lieben Facebookfreundin, welche genau weiß was ich mag 🙂 Vielen Dank liebe Beate!!!!

Orangefarbene Sünde sag ich nur und ich meine mal nicht mich (haha, kleine Spitze gegen die, welche von meinem mir nachgesagten Selbstdarstellungszwang genervt sind ;-))

suende

 

 

Und hier, mein mir nach einem langen, arbeitsreichen Sommer, selbst gegönntem Kleidchen in Lila.

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Lächeln darf man auch mal über kommerzielle Dinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s